butterfly2god

Gedanken
Wednesday Challenge 2018

Ice-Ice-Baby

5. September 2018

Ach, wenn doch nur jede Woche solch eine tolle Aufforderung an mich ergehen würde! Weißt du: meine Leib- und Magenspeise ist Eis. Das mag ich am liebsten. Es vergeht selten ein Tag, an dem ich keins esse. Im Sommer natürlich mehr. Doch auch im Winter liebe ich diese kalte Süßspeise. Noch sind die Tage herrlich. Gerade heute scheint die Sonne warm vom Septemberhimmel und verwöhnt die Haut. Da habe ich ganz besonders Lust auf diese leckere Abkühlung.

Gehe in deine Lieblingseisdiele und futtere dich durch sämtliche Eissorten.

Na, das lasse ich mir doch nicht 2x sagen!

Gestern Abend habe ich es genutzt und bin meine Lieblingseisdiele gefahren. Dort war nicht viel los. Das ist ein seltenes Bild. Meist ist es dort knackig voll. Ich habe mich jedoch nicht durch sämtliche Eissorten gefuttert. Da bin ich leider etwas einfallslos. Hole ich mir ein Eis zum mitnehmen ist es immer dasselbe. Wenn ich mich hinsetzte und dort ein Eis esse, dann ist auch dasselbe. Nur eine anders dasselbe. Haha. Vielleicht verstehst du, was ich meine? Am meisten liebe ich Stracciatellaeis. Das ist schon seitdem ich denken kann, die Eissorte, die ich immer und überall esse! Sonst auch gern anderes Milcheis. Fruchteis ist mir wohl zu gesund. Und nussiges Eis mag ich gar nicht. Seltsam. Ich liebe ich Eis, doch bin ich dort sehr einseitig. Vielleicht muss ich doch noch mal in die Eisdiele und mir ein paar neue Sorten gönnen. Die Woche ist ja noch lang.

Nun, jedenfalls habe ich mir einen tollen Eisbecher to-go mitgenommen und bin noch einige Schritte gegangen. Gestern war kein sehr guter Tag für mich. Die Urlaubserholung und der Abstand sind von mir abgefallen und der Realität und Alltag gewichen. Die ganze Flutwelle ist über mir eingestürzt und so verbrachte ich mal wieder einen Tag in Tränen und der Überforderung. Zum Glück haben sich meine Kinder verabredet, so dass ich mich ein wenig ablenken konnte und mein Projekt beenden konnte. Das half schon ein wenig. Doch den Höhepunkt bildete dieses leckere Eis. Als ich so durch die Straßen lief, kamen auch viele Erinnerungen hoch. Mit einer Freundin, die nun nicht mehr so genannt werden kann, habe ich öfters solche Ausflüge gemacht. Die Gespräche, die wir dabei hatten, waren sehr tief und ehrlich. Daran musste ich denken. An meine Einsamkeit. Das ich nun niemanden mehr habe, mit dem ich den Alltag so erleben kann. Mit dem ich schwierige Tage durchsprechen kann. Dabei tat das süße Kalt jedoch sehr gut. Ich legte Gott bei meinem Gang alles hin und so ging ich doch nicht allein.

Was so ein Eis doch alles auch Gutes bewirken kann…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere